Unsere wichtigsten Kommandos......

Komm oder Weiter
Euer Hund ist in Sichtweite und schnüffelt oder trödelt. Ihr ruft euren Hund, damit ihr den Spaziergang fortsetzen könnt.

Ausführung:
Euer Hund schnüffelt oder trödelt rum. Ihr geht zu eurem Hund und habt ein Leckerli in der Hand. Haltet ihm das Leckerli vor die Nase und lockt ihn damit ein Stückchen weiter, dabei sagt ihr das Kommando „Komm“ oder „Weiter“. Kommt euer Hund mit, wird er verbal gelobt und bekommen das Leckerli.

Hier
Das ist wohl das wichtigste Kommando und das „sollte“ euer Hund sofort ausführen. Ihr ruft euren Hund heran. Ist er da, wird er gelobt und belohnt. Sitzt der Befehl, könnt ihr es ausweiten, indem sich euer Hund nach dem Kommen ruhig vor euch hinsetzt.

Sichtzeichen für uns von euch: Flache Hand vors Brustbein

Ausführung:
Ihr entfernt euch etwas von eurem Hund. Jetzt ruft seinen Namen. Habt ihr seine Aufmerksamkeit, lockt ihm zu euch (z.B. indem ihr mit der Zunge schnalzt oder ähnliches) Während euer Hund sich auf euch zu bewegt, sagt ihr mit ruhiger und freudlicher Stimme das Kommando „Hier“. Ist euer Hund bei euch wird er verbal gelobt und bekommt ein Leckerli.

Sitz
Euer Hund soll sich hinsetzen. Nach Möglichkeit auf jeden Untergrund. Dieses solltet ihr Schrittweise üben.

Sichtzeichen: Erhobener rechter Zeigefinger 
Ausführung:
Euer Hund befindet sich vor euch. Nehmt ein Leckerli in die linke Hand so, dass euer Hund nach oben schauen muss. Hebt den rechten Zeigefinger und sagt das Kommando „Sitz“. Hilfreich ist, wenn ihr das Leckerli etwas über seinen Kopf nach hinten führt, so dass er den Kopf leicht nach hinten neigen muss. Ihr werdet sehen, euer Hund sich dann automatisch hin. Sobald euer Hund sitzt, wird er verbal gelobt und bekommt das Leckerli.  
Platz
Euer Hund soll sich hinlegen. Nach Möglichkeit auf jeden Untergrund. Aus das solltet ihr Schrittweise üben.

Sichtzeichen:

Abwärtsbewegung der rechten waagerechten Hand  
Ausführung:
Nehmt ein Leckerli in die rechte Hand. Gebt eurem Hund das Kommando Sitz“. Aus dem Sitz ist es am Anfang leichter. Nun die rechte Hand mit dem Leckerli ein wenig entfernt von eurem Hund von oben an der Hundenase vorbei nach unten auf den Boden und sagt dabei das Kommando „Platz“. Legt sich euer Hund hin wird er verbal gelobt und bekommt das Leckerli.

Bleib
Euer Hund wird in der gewünschten Stellung gesetzt oder abgelegt. In dieser Position soll er bleiben, bis er gerufen oder geholt wird. 

Sichtzeichen:

Waagerechte Hand, eurem Hund wird der Handrücken gezeigt.
Ausführung:
Euer Hund wird in die gewünschte Position gebracht (Sitz, Platz, Steh). Ihr steht vor eurem Hund und gebt das Kommando „Bleib“ zusammen mit dem Sichtzeichen. Dann bewegt ihr euch zwei Schritte rückwärts, dann wieder auf euren Hund zu. Bleibt euer Hund in der gewünschten Position, wird er verbal gelobt und bekommt ein Leckerli. Die Entfernung wird Schrittweise erweitert.

Sitzt der Befehl, kann man das Training ausdehnen, indem ihr eurem Hund beim Entfernen den Rücken zu dreht.

Lauf
Dieses Kommando erfolgt nach dem Rück- oder Ranruf, hiermit wird der Befehl "Hier oder Ran" aufgehoben und euer Hund kann sich wieder sich frei bewegen. 

Sichtzeichen:

ausgestreckter Zeigefinger nach vorn.
Ausführung:
Euer Hund wurde mit „Hier“ zu euch gerufen. Er wird gelobt und ggf. belohnt. Ihr hebt den Befehl „Hier“ mit „Lauf“ wieder auf und der Hund kann sich frei bewegen.

Fuß
Euer Hund geht neben unserem linken oder rechten Bein. Ihr habt die volle Aufmerksamkeit eures Hundes.

Ausführung:
Die Leine wird in der rechten Hand gehalten. Euer Hund sollte sich an eurer linken Seite befinden. Ihr geht los und gebt das Kommando "Fuß". Ein Leckerli in der geschlossenen linken Hand motiviert den Hund, an der linken Seite zu bleiben. Behaltet am Anfang ständigen Blickkontakt zu eurem Hund und achtet darauf, dass euer Hund euch anschaut und nicht das Leckerli. Sollte er zögern oder zurückbleiben, lockt ihn mit dem Leckerli vorwärts. Wenn der Hund nach vorn oder zur Seite zieht, bleibt stehen und korrigiert ihn, indem ihr ihn mit dem Leckerli an die linke Seite zurück locken. 

Ruckt oder zieht nicht an der Leine, dadurch könnte eine falsche Verknüpfung entstehen.
Fuß – ausbrechen- Leinendruck – Fuß – Lob

Nimmt euer Hund wieder die gewünschte Position ein, wird er verbal gelobt. Geht weiter und wiederholen das Kommando „Fuß“. Lobt euren Hund während des Gehens verbal mit „Fein“ oder „Prima“. 
Ist die Übung beendet, bleibt stehen, lobt euren Hund verbal und gebt ihm das Leckerli.


Führt die Übung am Anfang immer nur kurz aus und steigern nach und nach die Strecke. 
Geht euer Hund über eine größere Strecke ordentlich bei Fuß kann man eine Steigerung einbauen:
Euer Hund geht bei Fuß, sobald ihr stehen bleibt, setzt sich Hund sich neben euch hin.

Das Kommando Fuß sollte Sie beidseitig üben. Denn es können auch Situationen entstehen, in denen euer Hund auf der rechten Seite bei Fuß gehen muss.
 
Aus
Euer Hund soll das, was er im Maul hat, hergeben oder ausspucken.

Ausführung:
Hier ist es von Vorteil, wenn ihr mit eurem Hund ein "Tauschgeschäft" macht und das geht so:
Euer Hund hat etwas im Maul, was er fallen lassen oder ausspucken soll. Ihr nehmt ein Leckerli in die Hand und halten es eurem Hund vor die Nase, dabei sagt das Kommando „Aus“. Lässt euer Hund den Gegenstand im Maul fallen, bekommt er das Leckerli.

 

Weitere Infos

Aufbau eines Fehlerwortes

Das Pfeifentraining

Lob + Tadel

Das Kontaktliegen


Ausbildung in Bildern
Ausbildung in Bildern